Kath. Pfarrei St. Michael, Ingolstadt-Etting

Bilder/Berichte 2015

>> Bildern 2017 <<   >> Bilder 2016 <<   >> Bilder Kirchenrenovierung 2015/2016 <<   >> Bilder Visitation des Bischofs 25.03.2015 <<   >> Bilder 2014 <<

 

13.12.2015 Ehrung langjähriger Chormitglieder

Quelle: Gerhard Schiesterl

 

05.12.2015 Nikolausgottesdienst

Der Nikolaus bedankte sich am Ende des Gottesdienstes bei allen Ministranten für ihren zuverlässigen Dienst mit einem kleinen Geschenk.

Quelle: Sandra Brosig-Tyroller

 

13.11.2015 Impuls und Gespräch: Freitag, der 13., Glaube und Aberglaube

Quelle: Pfr. Förster

 

08.11.2015 Tag der Begegnung

Quelle: Pfr. Förster

 

08.11.2015 Spende des Basarteams an die Ministranten (200€) und die Kinderkirche (150€)

Quelle: Silvia Gloßner

 

24.10.2015 Weltmissionssonntag: Sr. Regina Andrea Mukama

Quelle: Pfr. Förster

 

04.10.2015 Erntedankfest

Quelle: Pfr. Förster

 

18.09.2015 Flohmarkt

 

Quelle: Silvia Gloßner

 

02.10.2015 KAB Fackelwanderung

Großen Anklang fand auch die dritte Fackelwanderung der KAB Etting am Vorabend zum Erntedankfest. Ausgehend von der Ostenkapelle machten sich rund 150 Erwachsene und Kinder in der sternklaren Nacht auf den Weg zur Ettinger „Schilfarena“. Den Weg nach Norden wies das markante Sternbild des „Großen Wagen“ und der Polarstern.
Am immer noch wasserlosen „Eisweiher“ wurden dann mit großer Begeisterung an mehreren Feuerstellen von den Kindern knusprige Stockbrote gegrillt. Lob und Anerkennung erhielt die KAB von der zahlreichen Besucherschar, darunter viele Neubürger, für die von Volker Schlüter, Willi Neubauer, Josefine Geisler und Resi Geier perfekt vorbereitete, stimmungsvolle Veranstaltung.

     

Quelle: Pfr. Förster

 

20.09.2015 Wallfahrt nach Bettbrunn

   

Quelle: Roswitha Schlüter

 

07.07.2015 50. Geburtstag Pfarrer Förster

Quelle: Volker Schlüter, Josef Vollnhals

 

12.06.2015 Gesprächsabend

       

Quelle: Pfr. Förster

 

23.05.2015 KAB - Radwanderung

Radltour Ettinger KAB

Erster erlebnisreicher Höhepunkt der Pfingstradltour der Ettinger KAB war der Besuch des Wasserkraftwerks im Gerolfinger Eichenwald. Selbst die Jüngsten unter den knapp 40 Radlern staunten bei den fachkundigen Erklärungen von Bereichsleiter Reinhard Zöpfl über die geförderten Mengen und die große Qualität des Ingolstädter Wassers. Belebend war auch der zweite Aufenthalt an der Kneippanlage am Baggersee und der Abschluss bei einer Brotzeit im Mooshäusl.

         

Quelle: Helmut Kuntscher

 

16.05.2015 Firmung

 

10.05.2015 Familiengottesdienst

 

25.04.2015 KAB - Jubilare

KAB Etting ehrt zahlreiche Jubilare
Erfolgreiche Veranstaltungen – Umfangreiche Beratungstätigkeit

Im festlichen Rahmen verlief die Jahreshauptversammlung der Ettinger KAB vor rund 120 Besuchern. 66 Jubilare wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet. Bei einer mehrwöchigen Werbeaktion im April 1990 hatten sie ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im kirchlichen Sozialverband erklärt. Bereits 40 Jahre gehören Franz und Ursula Baldauf, Karl und Theresia Rottler und Elisabeth Maier der KAB als engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an und erhielten das KAB-Zeichen mit Goldkranz. Besonders geehrt und ausgezeichnet mit dem Ehrenzeichen in Gold wurde schließlich Katharina Simon für ihre 50-jährige verdienstvolle Mitarbeit. Mit kleinen Geschenken bedankte sich der Ortsverband durch das Vorstandsteam mit Theresia Geier, Helmut Kuntscher, Josefine Geisler und Pfarrer Reinhard Förster bei den Jubilaren für ihre langjährige Treue. Die Tanzlmusi „Schlenkerweil“ aus Buxheim spielte dazu schwungvolle musikalische Weisen. Zuvor konnte Kassier Willi Neubauer über eine erfreuliche Kassenlage berichten. Ebenso erfreulich, so Teamsprecherin Geier, waren die 22 erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen mit rund 1650 Besuchern. Einen hohen Stellenwert nehmen weiterhin die Angebote für Familien mit Kindern ein, die alle gut besucht wurden. Mit der Aufnahme einiger neuer Mitglieder blieb der Mitgliederstand mit rund 300 Männern und Frauen stabil. Besonders erwähnt wurde von ihr der zweitägige Besuch der KVW-Gruppe Brixen-Milland mit 80 Gästen, darunter die Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof, Bürgermeister Pürgstaller und die Musikkapelle Milland. Teamsprecher Helmut Kuntscher informierte in einem geschichtlichen Bildbericht über die vielfältigen Aktivitäten der KAB und betonte dabei besonders den Einsatz für den arbeitsfreien Sonntag und für die Mütterrente. Mit der Verbesserung der Anrechnung der Kindererziehungszeiten ab 01. Juli 2014 von einem Jahr auf 2 Jahre für Kinder vor 1992 geboren, sind endlich die jahrzehntelangen Bemühungen der KAB belohnt worden. Die Anzahl der Beratungen durch die KAB ist dadurch aktuell gestiegen.

           

Quelle: Heribert Bräutigam

 

12.04.2015 Erstkommunion

 

25.03.2015 Büchereibesuch des Bischofs Gregor Maria Hanke

Während des Pastoralbesuches von Bischof Gregor Maria Hanke in Etting fand sich im Zeitplan auch eine Stunde zur Besichtigung der Bücherei St. Michael.

Nachdem der Bischofssekretär dafür 1 Stunde am Mittwochvormittag, traditionell geöffnet nur für Schulklassen, reserviert hatte, konnte der Bischof in dieser Zeit das Büchereileben „live“ erleben. Zum ersten Mal in diesem Schuljahr war die Klasse 1b mit ihrer Lehrerin, Fr. Kumpf, zu Gast. Nach einer kurzen Führung und Gesprächen mit Teammitgliedern und Schulkindern hörte der Bischof, sichtlich entspannt, die Geschichte vom habgierigen Räuber Ratte, der von der schlauen Ente überlistet wird.

Am Ende der Besuchsstunde fand der Bischof sehr lobende und anspornende Worte für die Arbeit des Büchereiteams.

           

Quelle: Gertraud Niebler

 

2015 Fastenzeit

 

06.03.2015 Weltgebetstag der Frauen

Quelle: Reingard Eberhard

 

16.02.2015 KAB Kinderfasching

Nach dem Kappenabend und der Jugendparty am vergangenen Freitag mit 200 Besuchern war der Pfarrstadel am Rosenmontag zum drittenmal mit rund 230 Personen, darunter rund 150 Kindern, bis auf den letzten Platz besetzt. Die beiden DJ Johannes und Florian sorgten mit ihren Rhythmen für eine ausgelassene Stimmung, Gemeinderefertin Laura brachte Abwechslung mit kurzweiligen Spielen und die „Buxi-Garde“ setzte mit temperamentvollen Tänzen einen schwungvollen Schlußpunkt.